Verfasst am: 28.07.2012

Von:  Martin Metzenbauer

Beverly Hills Hotel: Eine Legende wird 100

Das Promi-Hotel in Los Angeles gilt noch immer als Hot Spot.

Fotos: Beverly Hills Hotel

Das Beverly Hills Hotel: Legendärer Ort in einem der nobelsten Bezirke von Los Angeles. Fast alles was in Hollywood Rang und Namen hatte (oder hat), war im mondänen Haus am Sunset Boulevard zu Gast. Cary Grant, Ingrid Bergman, Marilyn Monroe oder Humphrey Bogart logierten hier - um nur ein paar wenige zu nennen.

2012 feiert das lachsfarbene Haus seinen einhundertsten Geburtstag. Und damit das Haus auch noch in den nächsten Jahrzehnten als Hot Spot der Westküste gilt, wurde es immer wieder aufwändig renoviert - zuletzt im großen Stil Mitte der 1990er Jahre als das Hotel gleich zweieinhalb Jahre geschlossen wurde. Pünktlich zum runden Geburtstag wurden nunmehr zwei Präsidenten-Bungalows errichtet, die keinen Wunsch offen lassen sollen.

Das Hotel, das im Eigentum der Dorchester Collection steht, bietet insgesamt 210 Zimmer und Suiten sowie 23 Bungalows. Die beiden Präsidenten-Bungalows sind dabei im Innen- und Außenbereich beachtliche 464 Quadratmeter groß und bieten eine Mischung aus klassischem Hollywood-Glamour und modernem Chic. Drei Schlafzimmer, ein großer Wohnbereich, eine Galerie sowie ein Arbeitszimmer bieten genug Freiräume für die Gäste samt Anhang und Entourage.

Im Garten der Bungalows kann man sich im Swimmingpool (mit Wasserfall und Unterwasserlautsprechern) abkühlen, für das Sozialleben findet man eine halbrunde Lounge mit einem Tisch für zehn Personen. Damit auch kühlere Abende gemütlich werden, gibt es einen Kamin sowie eine stylishe Beleuchtung.

Aber auch die "normalen" Zimmer und Bungalows bieten erlesene ein exklusives Interieur, beispielsweise mit Sitzbereichen im Stile von Jacques Grange.

Die Farben sind übrigens im gesamten Hotel aufeinander abgestimmt. Sie werden aus einer Palette von gedämpften Grün-, Pink-, Apricot- und Gelbtönen bestimmt. So gut wie alle Einrichtungsgegenstände wurden eigens für das Hotel hergestellt.

Ganz günstig ist das Vergnügen, im Beverly Hills Hotel abzusteigen, freilich nicht: Die einfachsten Zimmer sind ab 500 US-Dollar pro Nacht zu haben, bei den Suiten geht es ab 1.260 US-Dollar los.

 


Joins us facebook twitter Newsletter